Vom Tanzlokal zum Gotteshaus

Ingolstadt (intv) Lange waren sie auf der Suche. Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum hat es dann endlich geklappt. Die Christusgemeinde in Ingolstadt bekommt ein eigenes Gemeindezentrum. Soweit nichts ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist allerdings das Ambiente im neuen Gotteshaus.

Ein ehemaliges Tanzlokal dient als Gotteshaus. Der erste Gottesdienst – auf Barhocker und Stühlen statt auf Kirchenbänken. Eine ungewöhnliche Umgebung. Doch das ist gewollt so. „Bei uns gibt es keine Reihenbestuhlung. Wir wollen eine Gemeinde sein für die Menschen unserer Zeit. Vor allem für moderne Menschen“, sagt Pastor Jörg Seitz.