Vom Interims- zum Langzeitchef? Audi-Aufsichtsrat entscheidet wohl am Donnerstag

Ingolstadt (intv) Audi ist weiter auf der Suche nach einem langfristigen Nachfolger auf dem Chefsessel. Jetzt zeichnet sich ab, dass bereits am Donnerstag eine Entscheidung im Aufsichtsrat fallen könnte. Mehrere Medien berichten, dass der jetzige Interimschef Bram Schot den Vorstandsvorsitz nun offiziell und langfristig übernehmen soll.

Es wäre inzwischen keine Überraschung mehr. Der gebürtige Niederländer Bram Schot ist seit 19. Juni Interimschef bei Audi. Er hat übernommen, als der ehemalige Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler in Untersuchungshaft kam. Schot hatte immer wieder signalisiert, dass er den Vorstandsvorsitz auch langfristig übernehmen würde. Beim VW-Konzern war aber noch ein anderer Name im Spiel: Markus Duesmann soll von BMW wechseln. Doch der Münchener Autobauer gibt seinen Manager aus Wettbewerbsgründen offenbar nicht frei. Nun befasst sich der Audi-Aufsichtsrat am Donnerstag wohl mit der Personalie Schot. Von Audi selbst gab es zu der Meldung heute keinen Kommentar.