Vom Hobbybrauer zum „Boandlbrauer“

Aichach / Neuburg (intv) Es hat einen ganz besonderen Namen und vor allem eine außergewöhnliche Entstehungsgeschichte. Das Berabecka Boandlbräu-Bier ist sowohl unter leidenschaftlichen Bierfreunden als auch Hobbytrinkern bekannt. Vor mehr als 20 Jahren hat Manfred Fritsch damit begonnen, Bier zu brauen – zunächst als Hobby und Zeitvertreib, später hat er dann seinen Meister gemacht. Im Jahr 1998 hat er sein erstes selbst gebrautes Bier verkauft – seitdem ist sein Boandlbräu im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Seine Wirtschaft ist in Oberbernbach, ein Stadtteil von Aichach. Bier verkauft er aber weit über den Landkreis hinaus, wie etwa in Schrobenhausen oder Neuburg. In mehr als zwanzig Jahren hat sich Manfred Fritsch sein eigenes kleines Unternehmen aufgebaut. Die ganze Geschichte sehen Sie heute Abend ab 18 Uhr in der teleschau.