Vom Gefängnis zum Gotteshaus

Schrobenhausen (intv) Rund 2.000 evangelische Kirchen stehen in Bayern. In denen gibt es Feiern: Taufe, Konfirmation, Hochzeit. Oder auch Trauergottesdienste. In Schrobenhausen hält am Wochenende sogar eine Geburtstagsparty Einzug in die dortige Christuskirche. Die wird nämlich in diesen Tagen 80 1/2 Jahre alt. Ein ungewöhnlicher Zeitpunkt für eine Jubiläumsfeier? Vielleicht – aber Ausnahmesituationen sind die evangelischen Gläubigen Schrobenhausens ja gewohnt.

Beginn im Betraum

Belegt ist der evangelische Glaube in der Lenbachstadt seit etwa 1826. Auf einem Schreiben des Magistrats der Stadt an das Landgericht wurde mitgeteilt, dass in der Stadt „7 Individuen protestantischer Religion“ wohnen. Im Jahr 1888 durften die Protestanten schließlich den ersten Gottesdienst feiern, und zwar im Betraum des „malerischen“ Amtsgerichts-Gefängnisses, umgeben von Häftlingen, die den Gottesdienst lautstark störten. In dieser Atmosphäre wollte man verständlicherweise nicht allzulange ausharren.

In den Jahren 1933 und 1934 wurde dann ein eigenes Bauwerk am Bürgermeister-Stocker-Ring errichtet: die Christuskirche, gebaut nach den Plänen des Augsburger Architekten Leopold E. Kalbitz. Die Einweihung fand im September 1934 statt. Demnach wäre das 80. Jubiläum 2014 gewesen, aber da es terminlich im letzten Jahr einfach nicht ging, steht nun am 21. und 22. März 2015 das große Festwochende an.

Angebaut, umgebaut, aufgebaut

„Die Kirche steht nicht einfach da, sondern sie wurde ständig an- und ausgebaut. Nämlich durch Menschen, die neue Ideen hereingebracht haben oder frisch dazukamen“, sagt Pfarrer Gerhard Rupprecht. Zu diesen Menschen gehört auch er selbst – denn Rupprecht war zuvor in München tätig und hat das Amt erst im Juli 2014 von Walter Last übernommen, der nach über 30-jähriger Pfarrerstätigkeit in den Ruhestand gegangen war. Die Veränderungsprozesse und das vielfältige Gemeindeleben sollen am Festwochenende mit einem Kunstprojekt dargestellt werden.

Bereits am Freitagabend gibt es einen Jugendgottesdienst zum Thema „aufgebaut“. Es folgen ein großes Gemeindefest am Samstag, bei dem auch prominente Festredner erwartet werden. Am Sonntag hält der Regensburger Regionalbischof Hans-Martin Weiss den Festgottesdienst. Das genaue Programm des Jubiläumswochenendes ist auf der Webseite der Schrobenhausener Christuskirche zu finden.