Volksfest wird zum Kraftakt

Schrobenhausen (intv) Muskelpakete, Gewichthebeprofis und auch „ganz normale“ Festbesucher fanden sich am Sonntagabend zum großen Finale des Schrobenhausener Volksfestes ein: Beim traditionellen Steinhebe-Wettbewerb konnte jeder seine Power unter Beweis stellen. Und Muckis waren durchaus nötig, um das 508 Pfund schwere Gewicht auch nur einige Zentimeter anzuheben.

Zahlreiche Herren – und auch Damen – hatten sich zu dem Wettbewerb gemeldet. Auf ganze 80 Zentimeter brachte es Franz Ritzer aus München –  erließ damit alle Teilnehmer weit hinter sich. Der durchtrainierte Athlet war kein Spontanteilnehmer, sondern hat sich auf diese Disziplin spezialisiert. „Ich trainiere 16 Stunden pro Woche nur fürs Steinheben“, so der Sportler, der demzufolge schon zahlreiche Wettbewerbe gewonnen hat. Aktuell ist Ritzer Bayerischer Meister und Deutscher Vizemeister im Steinheben. Der zweite und dritte Platz des gestrigen Wettbewerbs ging an zwei Schrobenhausener: Günter Gietzel (47 cm) und Christian Grepmair (31 cm).

Bei den Damen wurde die um rund 125 Kilo leichtere Version des Steins eingesetzt. Hier schafften es Patrizia Gietzel (16,5 cm) und Rabea Spindler (28 cm) auf die Plätze 3 und 2. Der Sieg ging an die Newcomerin Barbara Dier (52,5 cm). „Mein Freund hat gesagt, ich soll es heute einfach mal probieren“, so die Münchenerin. Besagter Freund ist Franz Ritzer  – kein Wunder also, dass die beiden das vielleicht kräftigste Paar Bayerns darstellen.

Mit dem Steinhebewettbewerb, der erstmalig vom Athletik Club Olympia Schrobenhausen ausgerichtet wurde, ging das zehntägige Volksfest am Abend zu Ende. Trotz einiger verregneter Nachmittage sind Schausteller, Veranstalter und Festwirt im Großen und Ganzen zufrieden. „Wir wollen nicht die besten sein, aber im Orchester der regionalen Volksfeste mitspielen können“, so Mitveranstalter Josef Plöckl. Abgesehen von Hohenwart liege man dabei hauptsächlich mit größeren Städten wie Pfaffenhofen und Ingolstadt in Konkurrenz. Auch zeitgleich stattfindende Großveranstaltungen, wie das Gäubodenvolksfest in Straubing, zögen Besucher ab, meint Festwirt Christian Krämmer. Er will dennoch wieder mit von der Partie sein, wenn im kommenden Jahr die Neuauflage des Schrobenhausener Volksfestes ansteht.