Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte zieht Bilanz

Ingolstadt (intv) 2014 ist noch jung und viele Unternehmen nutzen jetzt die Gelegenheit, noch einmal auf das vergangene Jahr zu blicken. So auch die Raiffeisenbank Bayern Mitte, die heute ihre jährlich Bilanz gezogen hat. Dabei nahm Vorstandsvorsitzender Richard Riedmaier die Pressekonferenz zum Anlass, um zwei neue Gesichter der Geschäftsleitung vorzustellen. Franz Mirbeth und Wolfgang Gebhard sind seit Juli vergangenen Jahres Mitglieder der Geschäftsleitung der Volksbank Raiffeisenbank. Die Bank wird nun zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden Richard Riedmaier und seinem Stellvertreter Herbert Zopp von einem Vierer-Team geführt. Heute haben sie gemeinsam auf das Geschäftsjahr 2013 zurück geblickt. Riedmaier sprach von einem wachstumsstarken und soliden Jahr. Vor allem im Bereich „betreutes Kundenvolumen“ konnte die Bank zulegen. Das Kundenvolumen drückt die Gesamtheit aller Einlagen und Kredite aus. Die Volksbank Raiffeisenbank konnte hier einen Zuwachs von 5,7 Prozent verbuchen. Zufrieden zeigte sich Riedmaier auch, was die Mitgliederzahl anbelangt. Hier konnte die Bank erstmals mehr als 50. 000 erreichen. Die Bilanzsumme des vergangenen Jahres beträgt 2,2 Milliarden Euro. Damit legte die Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte um 3,6 Prozent zu und bleibt weiter auf Wachstumskurs.