Virtuelle Welten

Ingolstadt (intv) Der Fachmann staunt und der Laie wundert sich – schließlich war das selbstfahrende Auto bislang ein Stück Science Fiction. Doch seit der Internationalen Automobilausstellung ist klar – High Teck macht einen Fahrer im Prinzip überflüssig. Die Ingenieurskunst in Ehren, den Durchbruch für eine derartige Erfindung liegt im Einsatz virtueller Welten. Die sind mittlerweile das A und O nicht nur in der Autoindustrie. Einen Überblick brachte das „Virtual Innovation Forum“ an der Technischen Hochschule Ingolstadt.