Viertes Gleis für Pfaffenhofen

Pfaffenhofen (intv) Der Bahnhof Pfaffenhofen ist ein Nadelöhr auf der wichtigen Bahnverbindung zwischen Nürnberg und München. Denn der Bahnhof hat nur drei Gleise und die ICE Züge brausen dicht an wartenden Pendlern vorbei. Schon seit über 20 Jahren ist der Ausbau des Pfaffenhofener Bahnhofs im Gespräch. Jetzt will die Deutsche Bahn das Großprojekt endlich angehen. 2021 soll Pfaffenhofen ein zweites Ausweichgleis bekommen.

So können beispielsweise Schnellzüge auf den mittleren Spuren überholen. Ebenso betont Gerald Baumann, der Stadtbaumeister Pfaffenhofen, dass der Zugang am Bahnhof verbessert wird. Hierfür sind zusätzliche Treppen und Parkierungsanlagen für Fahrräder vorgesehen. Doch nicht nur den Zugang will die Stadt ausbauen, auch die Unterstellmöglichkeiten für die wartenden Passagiere sind ein Thema. Überdachungen auf der Ost- und Westseite sollen Schutz bieten. Die Deutsche Bahn kennt und prüft bereits die Wünsche und Forderungen der Stadt. Laut Baumann soll die Förderzusage im Juli 2019 eintreffen. Danach geht es an die Anpassung der Pläne, sodass der Umbau im Sommer 2021 starten kann.