Vier Naturpark-Ranger fürs Altmühltal

Eichstätt (intv) Sie sollen im Altmühltal Präsenz zeigen, Vermittler zwischen Besucher und Natur sein. Auf knapp 3.000 Quadratkilometern erstreckt sich das viertgrößte Naturschutzgebiet Deutschlands. Im Zuge der Naturoffensive Bayern gibt es im Altmühltal bald vier Naturpark-Ranger: Der Naturpark Altmühltal bekommt im Zuge dessen vier Naturpark-Ranger. „Unsere Besucher haben Fragen zu Natur und Umwelt. Es gibt aber auch Erfordernisse der Besucherlenkung. Der eine will mit dem Mountainbike unterwegs sein, der nächste will Wandern, der eine sucht die Ruhe, der andere Vergnügen. Und der Ranger bringt alles unter einen Hut – als Ansprechpartner. Sachkundige Menschen, die Verständnis wecken für die Natur, ihre Erfordernisse, aber auch die Freizeitmöglichkeiten aufzeigen“, resümiert Christoph Würflein, Geschäftsführer des Naturpark Altmühltal.
Gerade laufen die Stellenausschreibungen. Dabei übernimmt der Freistaat mit 65.000 Euro den Großteil der Personalkosten. Es sind vier Vollzeitstellen in vier Gebieten von Donau-Ries, über den Landkreis bis Roth und Kehlheim vorgesehen.