Vier Hoffnungsträger für den MTV Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Sie sind schnell, sie sind ehrgeizig und sie haben klare Ziele: die Topathleten der Leichtathletikabteilung vom MTV Ingolstadt. Lisa Basener, Mona Meier, Alica Schmidt und ganz neu dabei – Max Bayer. Alle vier gehen für den MTV Ingolstadt an den Start und alle vier sind im deutschen Bundeskader und laufen damit für Deutschland.

Alica ist 400 Meter-Läuferin und in Deutschland die Schnellste ihres Jahrgangs. Für das nächste Jahr hat die 18-Jährige schon ein klares Ziel: die Europameisterschaft. Und bei den Deutschen Meisterschaften will sie auf dem Podest stehen.

Über solch junge Talente freut sich der Verein immer. Die Leichtathletikabteilung beim MTV Ingolstadt boomt: Allein in diesem Jahr zählt der Verein 50 neue Sportler. Zum Vergleich: in den vergangenen Jahren konnte die Abteilung die Neuzugänge an der Hand abzählen.

Gute Aussichten also für die Leichtathleten beim MTV. Trotzdem muss die Abteilung in Ingolstadt neben Fußball und Eishockey ständig um Aufmerksamkeit kämpfen, meint Reinhard Köchl, der Teamleiter der Läufer.

Für mehr Aufmerksamkeit soll der prominenteste Neuzugang bei den Leichtathleten sorgen: Max Bayer gehört zu den schnellsten 100-Meter-Hürdenläufern in Deutschland und geht ab sofort für den MTV Ingolstadt an den Start. Und das bei den ganz großen Leichtathletikevents, wie der EM und der WM.

Und da wäre der 25-Jährige ein echter Vertreter der Region. Denn das Einmaleins des Hürdensprints hat der gebürtige Münchener beim MTV Pfaffenhofen gelernt.