Viel zu tief ins Glas geschaut: Ingolstädter mit drei Promille

Ingolstadt (intv) Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte gestern ein Autofahrer in Ingolstadt Unsernherrn. Der Mann fiel Passanten auf, als er gegen 18 Uhr mit seinem Auto beim Rangieren erst rückwärts gegen eine Gartenmauer fuhr und anschliessend vorwärts in ein Garagentor krachte. Die gerufene Polizei führte einen Alkoholtest durch und der brachte einen unglaublichen Wert zu Tage. Der 53-jährige Ingolstädter saß mit stolzen drei Promille am Steuer seines Autos. Den Führerschein musste er noch an Ort und Stelle den Polizisten übergeben. Außerdem muss er wegen des hohen Promillewertes mit einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. Der Schaden an Mauer und Garage summiert sich auf gut 10.000 Euro.