VfL Baskets Treuchtlingen erneut Titel-Spielverderber für Oberhaching Tropics

Treuchtlingen (intv) Der VfL Treuchtlingen konnte am Samstagabend nicht nur seinen 20. Saisonsieg und damit die erfolgreichste Spielzeit seiner Regionalliga-Geschichte feiern. Die Baskets spielten gegen den Regionalliga-Spitzenreiter TSV Oberhaching beim Saisonfinale wie schon vor fünf Jahren erneut den Titel-Spielverderber.
Mit einem am Ende auch verdienten 84:77-Erfolg leistete die Mannschaft von Trainer Stephan Harlander für den Tabellenzweiten, den OeTTINGER Rockets bei einem spannenden Saisonfinale die entscheidende Titel-Schützenhilfe.
Die Gäste aus Oberhaching konnten sich zwar in den ersten beiden Vierteln eine knappe Führung herausspielen, aber in Durchgang Zwei spielten sich die VfL Baskets in einen regelrechten Rausch. Gegen die beste Abwehr der Liga machte vor allem der überragende Tim Eisenberger mit insgesamt 29 Punkten den kleinen aber feinen Unterschied.
„Es ist einfach nur toll zu sehen, wie man in diesem kleinen Treuchtlingen, in einer halbprofessionellen Liga mit einem Nachwuchskonzept so ein Event starten kann – und zwar einfach aus sich heraus, ohne großen Schnickschnack“, zeigte sich Harlander von der Saisonleistung seines Teams beeindruckt, das voraussichtlich auch in dieser Besetzung in die neue Spielzeit geht.