VfB Eichstätt unterliegt gegen SpVgg Bayreuth

Eichstätt (intv) Der VfB Eichstätt empfängt die Spiel-Vereinigung Bayreuth. Das Eichstätter Liqui-Moly-Stadion mit 700 Zuschauern gefüllt bei hochsommerlichem Wetter. Bayreuth fand sich vor dem 8. Spieltag auf Tabellenrang 2 wieder. Der Aufsteiger aus Eichstätt auch gleich zu Begin mit einigen Problemen. Bereits in der 8.Minute zeigte Schiedsrichter Luca Beretic auf den Punkt – Elfmeter für die Bayreuth. Es trat an Ivan Knezevic doch Jonas Herter in der richtigen Ecke ohne Probleme. In der Folge beide Teams mit einigen Möglichkeiten. Kurz vor der Pausesorgte dann Fabian Eberle in der Nachspielzeit für die Eichstätter Führung und dem 1:0-Halbzeitstand. Kristian Böhnlein egalisierte in der 47. Minute per direktem Freistoß zum 1:1 ehe in der 57. Minuten Tobias Weber nach einem erneuten Freistoß per Kopf zur 2:1-Führung für Bayreuth traf. Doch Eichstätt konnte nocheinmal zurückschlagen. Nach einer Flanke des unauffällige Yomi Scintu Julian Kügel den VfB zum Ausgleich. Für Auftrieb sorgte das aber nur kurz, denn dann gab’s Rot. Platzverweis für den Eichstätter Philipp Federl nachedem er einen Geenspieler zu heftig beleidigt hatte. Bayreuth versuchte daraus Kapital zu schalgen, was durch den bärenstarken Kristian Böhnlein auch gelang, der das 3:2 für Bayreuth mit einem gezielten Schuss aus 16 Metern ins lange Eck erzielte.

Endstand zwischen der Spielvereinigung Bayreuth und dem VfB Eichstätt 3:2. Bayreuth damit wieder auf dem 2. Tabellenplatz, Eichstätt auf Platz 16, weiter mit 5 Punkten.