VfB Eichstätt schlägt Spitzenreiter BC Aichach

Eichstätt (intv) Der VfB Eichstätt setzt in der Bayernliga Süd seinen Höhenflug auch gegen Spitzenreiter BC Aichach fort. Gegen den designierten Regionalliga-Aufsteiger – die Küntzel-Elf hat bereits zehn Punkte Vorsprung auf Platz Zwei – setzte die Mannschaft von Trainer Jürgen Steib ein beeindruckendes Ausrufezeichen. Das Spitzenspiel Tabellenfünfter empfängt den Ligaprimus wurde diesem Namen dabei mehr als nur gerecht – und das von der ersten Minute an.

BC-Kapitän Alexander Benede sorgte bereits nach vier Minuten für den ersten Paukenschlag, als er sich bei einem Eckball im Luftkampf am Fünfer durchsetzen konnte und die frühe Führung für Aichach klar machte.

Aber keine Zeigerumdrehung später die Antwort des VfB. Krieglmeier nutzt einen Abwehrfehler der Gäste gedankenschnell aus, bedient von der linken Grundlinie mustergültig Christopher Geyer, der nur noch einzunetzen braucht (5.).

In den ersten Minuten die VfB-Abwehr aber ungewohnt nervös, was Christian Doll fast mit dem 1:2 bestraft hätte – Dennis Liebsch stand dabei allerdings vor VfB-Keeper Felleiter knapp im Abseits (8.). Somit statt erneuter Gästeführung wieder nur eine Minute später der nächste Auftritt der Steib-Elf. Erneut Philipp Krieglmeier als Vorbereiter, sein Zuspiel von Florian Grau wunderschön per Lupfer quergelegt, direkt volley von Marco Witasek zum 2:1 veredelt.

Und nun die Hausherren wie im Spielrausch. Philipp Krieglmeier hat gleich zweimal den dritten Streich auf dem Fuß, in der Rolle des Vorbereiters sollte er aber nach 24 Minuten erfolgreicher sein.

Von Witasek über rechts freigespielt, bedient Krieglmeier erneut mustergültig Florian Grau, der den dritten Streich des VfB-Trios perfekt macht (24.).

Das Spitzenspiel damit schon sehr torreich und sehr früh entschieden. Denn in Hälfte Zwei nahm sich der BC Aichach mit zwei Platzverweisen (Franz Hübl, Gelb-Rot, 47. / Dennis Liebsch, Rot, 65.) selbst die Chance zur Aufholjagd, so dass Marco Witasek mit einem sehenswerten Heber und seinem zweiten Treffer in diesem Spiel den beeindruckenden 4:1-Schlusspunkt markierte.

Durch die beste Saisonleistung und einer überragenden ersten Hälfte klettert der VfB Eichstätt in der Tabelle auf Platz Vier, der BC Aichach bleibt weiterhin mit zehn Punkten Vorsprung Tabellenführer.