VfB Eichstätt in Torschuss-Laune

Eichstätt (intv) Angespannte Stimmung vor dem Spiel. Schließlich unterlag der VfB Eichstätt in den vergangenen zwei Partien seinen Gegnern. Am Samstag ging es für die Eichstätter daheim gegen den SV Erlenbach. Bereits kurz nach Spielanpfiff war von der anfänglichen Anspannung nichts mehr zu sehen. Vielmehr macht der VfB von Beginn an klar, er will das Spiel gewinnen. Mit viel Druck gehen die Eichstätter ins Spiel. Bereits nach vier Minuten das erste Tor durch Florian Grau. Das Team von Trainer Markus Mattes dominiert die Partie. Der VfB mit vielen sehr guten Möglichkeiten. In der 34. Minute ist es Benjamin Schmidramsl der seiner Mannschaft per Kopfball zum 2:0 verhilft. Kurz vor der Halbzeitpause die Eichstätter mit einer riesen Chance, doch der Torwart vom SV Erlenbach klärt.

Die 250 Zuschauer erleben ein Spiel, bei dem es richtig zur Sache geht. Elfmeter für die Eichstätter in der 50. Spielminute nach einem Foul an Simon Böhm. Michael Panknin verwandelt souverän und erhöht auf 3:0. Kurz darauf der Schock. Lucas Schraufstetter prallt heftig mit einem gegnerischen Spieler zusammen. Mit einer Platzwunde am Kopf wird er in die Eichstätter Klinik gebracht. Der für ihn eingewechselte Philipp Federl macht in der 78. Minute das 4:0 für die Eichstätter klar. Kurz vor Spielende trifft erneut Michael Panknin.

5:0 der Endstand. Ein starkes Ergenis, nach den vorangegangenen Pleiten. „Wir haben in den letzten Wochen einfach ein paar Prozent zu wenig investiert. Die wollten wir unbedingt wieder kriegen, denn wenn wir sie haben sieht man, dass wir eine gute Mannschaft sind.“, erklärt Trainer Markus Mattes. Eine Mannschaft, die mit 40 Punkten nach wie vor auf dem ersten Tabellenplatz liegt. Kommenden Freitag geht es für den VfB auswärts weiter gegen den SC Feucht.