Verwirrter bedroht Passanten mit Waffe

Ingolstadt (intv) Ein verwirrter Mann hat am Donnerstagmorgen im Satdtgebiet und vor dem Klinikum Ingolstadt Passanten mit einer selbstgebastelten Waffe bedroht. Als die Polizei am Haupteingang des Klinikums eintraf, hielt sich der 36-jährige einen mit einem Nagel präparierten Stift an den Hals und drohte sich damit umzubringen. Die Polizei setzte Pfefferspray ein und überwältigte den 36-jährigen. Er wurde zu seinem eigenen Schutz auf die Psychiatrie eingewiesen.