Versuchter Mord: Angeklagter war stark alkoholisiert

Ingolstadt (intv) Vor dem Landgericht Ingolstadt wurde heute der Prozess gegen den wegen versuchten Mordes angeklagten Nikolai A. fortgesetzt. Der 53-Jährige hatte im September des vergangenen Jahres seiner Exfrau auf deren Heimweg aufgelauert und auf sie mit einem Metallmeißel eingeschlagen. Heute wurden die an der Spurensicherung beteiligten Kommissare zum Tatort und den dort aufgefundenen Gegenständen befragt. Hierbei kam es jedoch zu keinen neuen Erkenntnissen. Zudem wurden Gutachten verlesen aus denen hervorging, dass der gebürtige Russe zum Tatzeitpunkt nicht unter Drogeneinfluss stand. Allerdings war Nikolai A. stark alkoholisiert. So hatte er bei der Blutentnahme mehrere Stunden nach der Tat noch 1,15 Promille im Blut.