Verstärkte Polizeikontrollen zur Oktoberfestzeit zeigen Wirkung

Ingolstadt (intv) Während der Oktoberfest- und Herbstfestzeit sind in der Region 10 um Ingolstadt 1.526 Fahrerinnen und Fahrer von den Stellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord kontrolliert worden. Dabei wurden wegen Verdachts auf Alkoholkonsum 396 Alkoholtests durchgeführt. Gegen zwölf Personen hat die Polizei Strafanzeigen wegen Trunkenheit am Steuer erhoben. Bei neun Autofahrern mit Alkoholwerten von mehr als 1,1 Promille wurde der Führerschein sofort eingezogen. Außerdem ereigneten sich drei Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss. Auf acht Verkehrsteilnehmer mit Werten von 0,5 bis 1,09 Promille wartet eine Geldstrafe in Höhe von mindestens 500,- Euro und ein Fahrverbot von wenigstens einem Monat. Unter Drogeneinfluss standen drei der kontrollierten Fahrer. Bei fünf weiteren Personen konnten die Beamten durch Kontrollen vor der Fahrt eine Straftat verhindern.