Verfolgungsjagd und Vandalismus in Neuburg

Neuburg (intv) Am frühen Sonntagmorgen hat sich die Polizei mit einem Radfahrer eine Verfolgungsjagd geliefert. Möglicherweise hat der Flüchtige zuvor ein Motorrad angezündet und ein Schild vor einer Apotheke herausgerissen. Gegen vier Uhr früh war der Radler in der Münchner Straße fast mit einem Streifenwagen zusammengestoßen. Während die Beamten wendeten, flüchtete der Unbekannte. Um die Verfolger abzuschütteln fuhr er über einen Radweg, auf dem ihm das Auto nicht folgen konnte. Ein Taxifahrer meldete zur gleichn Zeit das herausgerissene Schild einer Apotheke an der Post in der Münchner Straße. Als die Polizisten diesen Fall aufnahmen, meldeten Passanten ein brennendes Motorrad in der Sudetenlandstraße, gleich ums Eck. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte die Streife den Brand mit dem Feuerlöscher löschen. Am Motorrad enstand Totalschaden.

Die Polizei geht davon aus, dass der flüchtige Radler in beiden Fällen der Täter ist. Hier die Beschreibung: männlich, jugendliche Erscheinung, dunkler Kapuzenpulli, kleines Fahrad eventuell BMX- oder Trailrad.