Verein islamisches Kultur- und Bildungszentrum Ingolstadt bleibt verboten

Ingolstadt (intv) Der Verein islamisches Kultur- und Bildungszentrum Ingolstadt bleibt verboten. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München hat heute eine Klage gegen das Verbot aus dem Jahr 2013 abgewiesen. Die obersten bayerischen Richter schlossen sich mit der Entscheidung der Ansicht des bayerischen Innenministeriums an. Das hat das Verbot damit begründet, dass das Kultur- und Bildungszentrum das Gedankengut des verbotenen Kalifats-staats verbreitet hat. Der will unter anderem jeden Muslim zur Teilnahme am heiligen Krieg verpflichten. Der ingolstädter Verein hatte bis zum Verbot die Merkez Moschee in der Ingolstädter Innenstadt betrieben.