Ver.di: Vorerst keine Aktionen in der Region

Ingolstadt (intv) Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat im Großraum Ingolstadt in dieser Woche keine Aktionen geplant. Das sagte eine ver.di Sprecherin gegenüber intv. Allerdings sind auch in Ingolstadt vor der nächsten Tarifrunde im öffentlichen Dienst, Ende April Aktionen in Ingolstadt nicht ausgeschlossen. Der ver.di Landesbezirksleiter Norbert Flach hatte am Montagnachmittag für die kommenden Tage Aktionen und Warnstreiks in 50 bayerischen Städten angekündigt. Höhepunkt wird am Donnerstag im Großraum Schweinfurt und Nürnberg/Fürth sein. Insgesamt sollen sich rund 5000 Mitarbeiter von Krankenhäusern, KiTas und anderen öffentlichen Einrichtungen an den Aktionen beteiligen. Ver.di fordert für die etwa zwei Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst beim Bund und bei den Kommunen unter anderem sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt. Die Arbeitgeber haben drei Prozent mehr für zwei Jahre geboten.