Update Ilmendorf Nord

Geisenfeld (intv) Ilmendorf – ein idyllisches Fleckchen Erde. Aus Sicht der Bürgerinitiative Geisenfeld/Ilmendorf Nord nicht mehr lange, wenn das Logistikzentrum gebaut wird. Rund 20 Hektar wären von dem Bau betroffen, das entspricht rund 25 Fußballfeldern. Die zwei Hallen sollen bis zu 30 Meter hoch werden, das ist höher als der Ilmendorfer Kirchturm. Abgesehen von dem riesigen Eingriff in die Natur, müssen die Geisenfelderinnen und Geisenfelder damit rechnen, dass bis zu 660 Lkws pro Tag mehr fahren, so Initiator Maximilian Ostermeier. Außerdem sei den Bürgern nicht bewusst, dass es sich um eine Neuerschließung und um keine Erweiterung des Gewerbegebiets handle. Des Weiteren stehen die 1,5-prozentigen Gewerbesteuereinnahmen in keinem Verhältnis zum Flächenfraß, so Ostermeier. Jetzt soll am Donnerstag eine Bürgerversammlung über das geplante Logistikzentrum aufklären. Hier möchte die Stadt Geisenfeld, aber auch die Bürgerinitiative mit ihren Argumenten die Bürgerinnen und Bürger von ihrem Standpunkt überzeugen. Schlussendlich wird die Bevölkerung am 17. März darüber entscheiden, wie es weitergeht.