Unter die besten 40: Tobias Rechenauer aus Schrobenhausen über seine Zeit bei DSDS

Schrobenhausen (intv) Am Wochenende entscheidet sich wer Deutschlands neuer Superstar wird. Einer wird das Finale ganz genau verfolgen: Tobias Rechenauer aus Schrobenhausen. Er hat es schließlich bis unter die Top 40 der Castingshow geschafft. In seinem Stammlokal hat uns Tobi von seiner Zeit bei DSDS erzählt.

„Deutschland sucht den Superstar war schon immer mein Kindheitstraum. Seit damals Alexander Klaws das erste Mal gewonnen hat, wollte ich unbedingt einmal mitmachen. Bei meinem Casting vor der Jury war ich super aufgeregt. Das hat man auch an meinen roten Backen gesehen. Immer wenn ich aufgeregt bin, bekomm ich die.“

Im Deutschland-Recall war dann Schluss für Tobi. Enttäuscht ist er aber nicht, erzählt der 22-jährige Bäcker. Eher mega stolz. Der gelbe Recall-Zettel hat einen Ehrenplatz in seinem Zimmer bekommen. Und ein bisschen Starluft hat der Schrobenhausener schon schnuppern dürfen. Über die sozialen Netzwerke hat er hunderte Nachrichten erhalten und sogar jede einzelne beantwortet.

Erste Anfragen aufgrund seines Fernsehauftritts gab es schon. Beim Karlshulder Volksfest durfte Tobi vergangenes Wochenende vor gut 3.000 Menschen auftreten. Ein wahnsinns Gefühl, beschreibt er. Musik ist mein Leben, strahlt Tobi. Aber jetzt lässt er erstmal alles in Ruhe auf sich zukommen.