unicef- Hochschulgruppe sucht noch Läufer

Ingolstadt (intv) Im Frühling werden Bewegungsmuffel wieder munter, Läufer und Jogger sind zahlreich unterwegs. Doch warum nicht das Hobby mit einem guten Zweck verbinden. Die unicef-Hochschulgruppe veranstaltet am 16. Mai einen Spendenlauf. Da gibt es nur ein Problem: Es mangelt noch an Läufern. Deshalb haben die engagierten Studenten nun einen Aufruf gestartet. „Wir laufen für Kinder in Syrien. Die Spenden, die bei dem Lauf zusammenkommen werden eins zu eins für Nahrungs- und Trinkwasserversorgung vor Ort in Syrien verwendet. Dort werden auch Notschulen eingerichtet und geschützte Spielplätze für die Kinder“, berichtet Nicole Burkart, engagierte Studentin in der unicef-Hochschulgruppe.

Unter dem Motto „Jede Runde zählt“ führt die Strecke etwa 750 Meter durch den Klenzepark. Von 16 bis 17 Uhr heißt es dann am 16. Mai: Kilometer zählen. Pro Runde wird gespendet, der Betrag ist individuell festsetzbar. Doch nicht nur Studenten sind aufgerufen, sich zu bewegen: „Jeder kann mitlaufen, ob Familien, Firmen, Studenten oder sogar Professoren, wir freuen uns über jeden Läufer. Das Tempo kann man auch ganz individuell bestimmen“, so Eva Schneider, ebenfalls an der Organisation des Spendenlaufs beteiligt.

Vorbild ist der unicef-Firmenlauf vergangenes Jahr, bei dem insgesamt rund 43.000 Euro zusammenkamen. Mit diesem Ziel vor Augen läuft es sich doch gleich viel leichter. Voranmeldung ist unter der E-Mail-Adresse thi.unicef@gmx.de möglich. Im Anschluss findet auch eine Afterparty statt.