Schwere Unfälle bei Mühlried und Schrobenhausen

Schrobenhausen (intv) Zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit haben heute Vormittag bei Schrobenhausen vier Verletzte gefordert.

Zwischen Mühlried und Königslachen wollte ein 75-jähriger Autofahrer aus Hohenwart die Staatsstraße in Richtung Schrobenhausen überqueren. Dabei übersah er den PKW eines 27-jährigen Schrobenhauseners, der in Richtung Königslachen unterwegs war.

Das vorfahrtsberechtigte Auto landete in einen angrenzenden Acker, der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Unfallverursacher zog sich ebenfalls leichte Verletzungen zu. Seine 77-jährige Beifahrerin musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum Ingolstadt geflogen werden. An den Autos entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 EUR. Die Feuerwehren aus Mühlried und Schrobenhausen regelten den Verkehr.

Kurz danach kam es zu einem Frontalzusammenstoß auf der B300 bei Schrobenhausen-Süd. Eine 27-jährige Meringerin war beim Überholen eines Lastzugs von diesem abgedrängt worden. Daraufhin verlor die junge Frau die Kontrolle über ihr Auto und prallte mit einem entgegenkommenden LKW zusammen. Sie wurde eingeklemmt und musste mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus geflogen werden. Der 40-jährige LKW-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher hatte den Unfall zunächst nicht bemerkt, konnte jedoch von einem nachfahrenden Zeugen angehalten werden. Der Gesamtschaden beträgt rund 33.000 EUR.