Unfall auf der A9: Umgekippter Holzlastwagen hat Auffahrunfälle zufolge

Ingolstadt (intv) Am Freitagmorgen (23.11.18) gegen 07.30 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A9 in Höhe der Anschlussstelle Ingolstadt-Süd. Der in Richtung Nürnberg fahrende LKW kam inklusive Langholzfuhrwerk ins Schleudern und kippte um. Infolgedessen ereigneten sich mehrere Auffahrunfälle. Insgesamt wurden drei Personen leicht verletzt. Darunter der LKW-Fahrer, der in seinem Führerhaus eingeklemmt war. Er wurde ins Ingolstädter Klinikum gebracht. Am Unfallort waren neben mehreren Feuerwehren und der Polizei der Rettungsdienst und das THW, die zunächst die Ladung des LKW bergen mussten. Nach Polizeiangaben verlor der 40-Tonner zahlreiche Baumstämme, die auf einer Strecke von 200 Meter verteilt waren. Aufgrund des Unfalls kam es am Unfalltag zu erheblichen Behinderungen, da die Strecke für 30 Minuten gesperrt war.