Unentschieden im Audi Sportpark: FC Ingolstadt und 1. FC Köln trennen sich 1:1

Ingolstadt (intv) Der FC Ingolstadt 04 holt gegen den 1. FC Köln zu Hause einen Punkt. Verspielt aber eine 1:0 Führung. In der Tabelle stehen die Schanzer mit 31 Punkten immer noch auf dem 9. Platz.

Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl startete mit den gleichen Feldspielern wie schon am Wochenende. Einzig zwischen den Pfosten stand gegen Köln wieder Ramazan Özcan von Beginn an im Tor. Erste gute Chance der Kölner in der 7. Minute. Gerhardt kommt von rechts und passt auf Bittencourt, der trifft den Ball nicht richtig. In der 17. Minute ein strammer Schuss von Pascal Groß aus der Distanz, aber Timo Horn, der Keeper der Kölner ohne Probleme. Das Spiel ist temporeich und immer wieder gibt es gute Möglichkeiten auf beiden Seiten.

In der 36. Minute ist es dann da Costa, der mit viel Platz auf der rechten Seite los startet. Doppelpass mit Pascal Groß und dann sieht da Costa Lukas Hinterseer frei vorm Tor. Der zielt aus kurzer Distanz ab und macht das 1:0 für den FC Ingolstadt. Für Hinterseer ist es der dritte Treffer in Folge. Das ist zuvor noch keinem Ingolstädter in der Bundesliga gelungen. Mit einem Tor Führung geht der FC auch in die Halbzeit. Wie die Statistik zeigt auch durchaus berechtigt. 11:2 Torschüsse und 56 Prozent Ballbesitz für Ingolstadt.

Nach dem Seitenwechsel versuchen es die Spieler des 1. FC Köln immer wieder mit schnellen Tempovorstößen. Die großen Torchancen bleiben aber zunächst aus. Es dauert bis zur 72. Minute als Anthony Modest auf Risse spielt, der aber an Özcan scheitert. Den abgewehrten Ball köpft Risse wieder zurück zu Modest und der verwandelt zum 1:1.

Immer wieder erarbeiten sich beide Mannschaften gute Chancen, aber Tore gibt es keine mehr. Am Ende bleibt es beim Unentschieden. „Die letzte halbe Stunde waren wir froh, dass wir einen Punkt mitnehmen konnten,“ sagt Trainer Ralph Hasenhüttl eben in der Pressekonferenz.

Am Samstag spielt der FC Ingolstadt 04 in Frankfurt. Anstoß ist um 15:30 Uhr.