Umzug & Co: Schromlachia rüstet sich

Schrobenhausen (intv) Ab morgen gibt es bei den Faschingsfans der Region kein Halten mehr: Mit dem Weiberfasching beginnt der Höhepunkt der närrischen Tage. Und während sich die einen noch ihr passendes Kostüm zurechtsuchen, haben andere Pinsel, Säge und Akkuschrauber in der Hand. Denn viele bereiten sich auf die großen Umzüge am Wochenende vor. In Schrobenhausen steht das Thema Wagenbau derzeit ganz oben auf der Liste.

„Wir treffen uns regelmäßig mehrmals pro Woche – die Männer machen den Aufbau, die Frauen übernehmen die künstlerische Gestaltung“, verrät Ulrike Oberhauser vom Wagenbau-Team der Faschingsgesellschaft Schromlachia. Auf dem großen Wagen darf in diesem Jahr die Kinder- und Jugendgarde fahren. Deshalb sind die Motive auch an das Motto der aktuellen Show, „Helden der Kindheit“, angelehnt. Freuen darf man sich also auf Musketiere, Pinocchio-Figuren und den Gestiefelten Kater.

Der Umzug beginnt am Sonntag um 14:00 Uhr und führt vom Volksfestplatz durch die Innenstadt bis zum Bahnhof und wieder zurück. Im Anschluss wird in der Stadthalle weitergefeiert. Die dürfen sich auch alle Damen bereits vormerken: Denn bereits am Donnerstag startet dort die große „Ladies Night“, wie der Weiberfasching in Schrobenhausen genannt wird. „Wir freuen uns wahnsinnig darauf“, so Schromlachia-Präsident Jürgen Kreuzer, „es kommen viele toll kostümierte Mädels und als Highlight auch ein Profistripper“. Der Abend beginnt um 20:00 Uhr.

Vereine und Gruppen, die sich noch spontan für den Faschingsumzug anmelden wollen, können dies auf der Website der Schromlachia tun.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar