TSV Wolnzach mit souveränem Heimsieg gegen Leipzig

Wolnzach (intv) Als Aufsteiger ist der TSV Wolnzach mittlerweile bestens in der Zweiten Regionalliga Nord angekommen. Nach zuletzt fünf Siegen aus sechs Spielen hat sich die Mannschaft von Trainer Mike Urban im sicheren Tabellen-Mittelfeld festgesetzt. Und auch gegen den USC Leipzig zeigten die Wolnzacher gestern eine souveräne Vorstellung.
Mit einem am Ende nie gefährdeten und auch in der Höhe verdienten 87:54-Erfolg gelang dem TSV der dritte Heimsieg in Serie und der Sprung auf Rang 5 in der Tabelle. Schon im ersten Viertel erspielte sich die Gastgeber, angetrieben von einem stark aufgelegten Filip Schinhammer, eine beruhigende 28:14-Führung. Nur im zweiten Viertel konnten die Gäste, die einige Ausfälle zu beklagen hatten, dagegen halten und auf 42:34 verkürzen.
Doch ein Ole Alsen mit einhundert Prozent von der Freiwurflinie, ein erneut zuverlässiger Punktelieferant Valerian Zenk – mit 15 Zählern bester TSV-Scorer – und ein unermüdlicher Filip Schinhammer mit 13 Punkten sorgten am Ende für sehr klare Verhältnisse vor rund 200 Zuschauern.
„Wir wollten natürlich unsere kleine Heimserie in der Rückrunde mit dem dritten Sieg in Folge fortsetzen. Und natürlich haben wir uns das auch so vorgestellt, dass wir als Mannschaft im Verbund auch mal einen deutlichen Sieg einfahren, wenn endlich alle Mann mal dabei sind“, zeigte sich TSV-Trainer Mike Urban zufrieden.