Trotz Rotlicht abgebogen

Ingolstadt (intv) Nachdem ein 46-jähriger Sattelzugfahrer gestern Mittag eine rote Ampel übersah, kam es zu einem Verkehrsunfall. Der Lkw-Fahrer bog trotz Rotlicht auf die A9 Richtung München ab. Das führte dazu, dass er mit einem anderen Lkw, der bei grün über die Ampel fuhr, zusammenprallte. Der 59-jährige Fahrer des anderen Lkws konnte trotz einer sofortigen Vollbremsung nicht mehr ausweichen und stieß frontal in die rechte Seite des Aufliegers. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und wurde ins Klinikum Ingolstadt eingeliefert Der Unfallverursacher kam mit dem Schrecken davon, muss sich jedoch nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Der Sachschaden beläuft sich auf über 50.000 Euro.