Trauer um Alt-Landrat Keßler

Neuburg (intv) Der Landkreis Neuburg Schrobenhausen trauert um seinen Altlandrat Richard Keßler. Der ehemalige CSU – Politiker ist am Wochenende im Alter von 76 Jahren nach langer schwerer Krankheit gestorben. Auch nach seinem Amtsende 2008 war Richard Keßler ein häufiger Gast oder Ehrengast auf offiziellen Veranstaltungen. Keßler war erst der zweite Landrat des neuen Landkreises Neuburg Schrobenhausen. Er kam 1940 in Augsburg zur Welt, studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Politische Wissenschaft. Nach seiner Promotion arbeitete er zunächst in der Forschung und bei Verbänden. Von 1984 bis 2008 stand er an der Spitze der Landkreisverwaltung. Zuvor saß er für die CSU 14 Jahre lang im Bayerischen Landtag. Zu seinen größten Verdiensten zählt die Vorarbeit für das Auenzentrum auf Schloss Grünau. Außerdem trug er entscheidenden Anteil an der Wiederbelebung des Neuburger Schlosses, und daran, dass dort eine Außenstelle der Bayerischen Staatsgalerie eröffnet wurde. Keßler trug den offiziellen Titel Alt-Landrat des Landkreises Neuburg Schrobenhausen und war Ehrenbürger seiner Heimatstadt Neuburg.