Tradition trifft neue Trends: Ingolstädter Volksfest öffnet morgen seine Pforten

Ingolstadt (intv) Schon seit Wochen werden am Ingolstädter Volksfestplatz die Zelte und Fahrgeschäfte aufgebaut. Morgen ist es endlich so weit. Dann können sich die Besucher von echten Geistern erschrecken lassen oder ausgelassen auf den Tischen tanzen. Für Stadtrat Franz Liepold ging es heute Mittag schon hoch hinaus. Mit 150 Stundenkilometer rast er dem Himmel entgegen. Er hat eins der Fahrgeschäfte getestet und für gut befunden. Aber es muss nicht immer rasant sein. Die zahlreichen Ausstellern bieten auch ruhigere Modelle. Morgen um 17.30 Uhr eröffnet das Volksfest mit einem Standkonzert, bevor um 18 Uhr Oberbürgermeister Christian Lösel das erste Faß Bier anzapft. Am Samstag ist nicht nur der Festumzug, sondern es heißt auch „Gspusi gesucht“. Junge Mädels und Burschen in Dirndl und Lederhosen können bei dieser Aktion per Losnummer nach ihrem Partner suchen. In den Festzelten warten neben einer Maß Bier für acht Euro zehn, zahlreiche musikalische Höhepunkte. Da dürfte einem sicheren und friedlichem Volksfest nichts mehr im Wege stehen.