Tatverdächtiger nach Deutschland überführt

Ingolstadt (intv) –  Der mutmaßliche Täter, der im August vergangenen Jahres einen Rentner im Ingolstädter Augustinviertel getötet haben soll, wurde gestern nach Deutschland ausgeliefert.  Am Nachmittag wurde er im Amtsgericht Ingolstadt dem Haftrichter vorgeführt. Mit einer Flasche soll der damals 63-Jährige seinen ehemaligen Arbeitskollegen erschlagen haben. Danach war der Gesuchte monatelang auf der Flucht und setzte sich nach Spanien ab. Dort ging er Anfang April der Polizei bei einer Routinekontrolle ins Netz. Der Beschuldigte schweigt weiterhin zu den Vorwürfen. Er sitzt bis zur Verhandlung in der JVA Kaisheim in Untersuchungshaft.