Toter im Schrebergarten: Polizei fasst Tatverdächtigen

Ingolstadt (intv) Im Fall des Tötungsdelikts im Schrebergarten hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Staatsanwaltschaft und Polizei gaben am Freitagmittag gemeinsam bekannt, dass ein 41-Jähriger am Donnerstagabend in einer Ingolstädter Gaststätte festgenommen werden konnte. Ein Sondereinsatzkommando kam dafür zum Einsatz.

Am Ostermontag war ein 36-jähriger Ingolstädter tot in seinem Schrebergarten in Gaimersheim gefunden worden. Eine Obduktion der Leiche ergab schnell, dass der Mann erstochen wurde. Die Ergebnisse der Spurensicherung ließen darauf schließen, dass der Fundort auch der Tatort war. In der Nähe des Tatortes fand die Polizei mehrere Messer, darunter möglicherweise die Tatwaffe. In Zusammenwirken mit der umfangreichen Berichterstattung in den Medien gingen nach und nach Hinweise ein, welche die Ermittler zu dem mutmaßlichen Täter führten. Der Tatverdächtige machte bisher laut Polizei keine Angaben zu der Sache.

Das Amtsgericht Ingolstat hat gegen den 41-jährigen türkischen Staatsangehörigen Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Das Motiv hinter der Tat ist noch nicht bekannt. Auch zum Tatablauf und zur verwendeten Tatwaffe will die Polizei noch nichts sagen. Dabei handele es sich um Täterwissen, das aus „ermittlungstaktischen Gründen“ noch nicht veröffentlicht wird.

Bis die Ermittlungen abgeschlossen sind, werden noch mehrere Wochen bis Monate vergehen.

Einen ausführlichen Bericht über den aktuellen Ermittlungsstand sehen Sie am Freitag in der teleschau ab 18 Uhr auf intv.