Tötungsdelikt in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Am Sonntagabend gegen 19 Uhr  hat sich im Treppenhaus des Polizeigebäudes in der Esplanade in Ingolstadt eine männlich Person mit einem mitgeführten Revolver vor den Augen zweier Beamten erschossen. Bei dem Mann handelt sich wohl um einen Energieelektroniker aus Großmehring. Der 43-Jährige steht im dringenden Verdacht, kurz zuvor in Ingolstadt, Ortsteil Ringsee in einem Privathaus einen 48-jährigen  Mann erschossen zu haben. Offenbar hat er mehrfach auf das Opfer gefeuert.

In welcher Beziehung die beiden Toten zueinander stehen, muss die Kriminalpolizei noch klären. Staatsanwaltschaft und Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen.  Die KPI Erding und die KPI Fürstenfeldbruck unterstützen bei der Tatortarbeit. Über den genauen Tatablauf und Hintergründe der Tat liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.