Tötungsdelikt: Tatverdächtiger verhaftet

Ingolstadt (intv) Nach nur einer Woche steht das Tötungsdelikt an einem 33-jährigen Ingolstädter vor der Aufklärung. Das elfköpfige Ermittlerteam hat gestern einen 18-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Im Rahmen von Alibiüberprüfungen stießen die Beamten in einer Wohnung im Nordosten Ingolstadts auf den Eichstätter ohne festen Wohnsitz. Bei seiner Befragung ergaben sich Anhaltspunkte für eine Täterschaft, er wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Vernehmungen dauern noch an. Der  Festgenommene und das Opfer waren  im Vorfeld der Tat bei einer gemeinsamen Zechtour unterwegs. Heute vor einer Woche hat eine Anwohnerin die Leiche des Ingolstädter Obdachlosen auf einem Rasenstück im Piusviertel aufgefunden. Die Todesursache: Schwere Kopfverletzungen. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt beantragte Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Die Vorführung vor dem Ermittlungsrichter wird im Laufe des Tages erfolgen.