Tierschutztheater erstmals in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Tierversuche, Stierkämpfe, Ponyreiten, Jagd – alles Themen, auf die das sogenannte „Tierschutztheater“ aufmerksam machen will. Der Münchner Verein existiert seit 2009, seit diesem Jahr gibt es erstmals auch eine Ortsgruppe in Ingolstadt. Ziel des Tierschutztheaters: Es will mit seinen Stücken die Menschen direkt ansprechen und zum Nachdenken anregen. In München gibt es bereits eine feste Theatergruppe, die Ortsgruppe in Ingolstadt ist noch auf der Suche nach Mitgliedern. Mitmachen kann jeder – das Tierschutztheater trifft sich jeden ersten und dritten Dienstag im Monat ab 18.30 Uhr im Bürgerhaus Alte Post.