Theo Waigel spricht in Eichstätt

Eichstätt (intv) Er wachte in den 90er Jahren über den Deutschen Geldbeutel als Bundesfinanzminister, war enger Vertrauter von Helmut Kohl und zusammen mit dem Sowjetischen Staatspräsident Michail Gorbatschow und Hans-Friedrich Genscher 1989 Wegbereiter der Deutschen Wiedervereinigung. Als Bundesfinanzminster von 1989 bis 1998 war Theo Waigel eng in die internationalen Beziehungen eingebunden. „Ohne gegenseitiges Vertrauen wäres es nie soweit gekommen“, sagt Theo Waigel heute. Zum Auftakt der Ringvorlesung K’Universale teilte der 78-Jährige seine persönlichen Erfahrungen zum Thema Vertrauen in der Politik. „Wenn ich zurückdenke, wie wichtig persönliches Vertrauen zwischen Helmut Kohl und Francois Mitterrand und Jacques Chirac war, dass uns Michail Gorbatschow vertraute“, so Waigel.

In zwölf weiteren Vorträgen nähert sich die Ringvorlesung K’Universale dem Thema Vertrauen, soziologisch, theologisch und philosophisch.