Teurer Spaß: Spind im Erlebnisbad ausgeräumt

Ingolstadt (intv) Der Besuch in einem Ingolstädter Erlebnisbad wurde für eine 44-jährige Münchnerin mehr als teuer. Als sie nach einem vierstündigen Aufenthalt im Bad zurück an ihren Spind kam, fehlten ihre Armbanduhr, ihr Handy und 130 Euro Bargeld. Sie hatte den Spind eventuell nicht richtig verschlossen und erlitt so einen Schaden in Höhe von ca. 550 Euro. Mit Hilfe der Videoaufzeichnungen in dem Erlebnisbad hofft die Polizei, dem Täter bald auf die Schliche zu kommen.