Teurer Radweg eröffnet

Beilngries (intv) Für die Beilngrieser und Paulushofener ging heute ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Die beiden Orte in der Ferienregion im Altmühltal sind nun durch einen breiten, sicheren Radweg miteinander verbunden. Auch für viele Urlauber ein Lückenschluss auf so mancher Fahrradtour im Altmühltal. Doch 1,8 Kilometerlange Verbindung war nicht ganz billig. 15.000 Kubikmeter Erdreich wurden abgetragen, 1.800 Tonnen Asphalt verbaut, insgesamt ist der Radweg 1,4 Millionen Euro schwer. „Nur“, denn es hätte noch teurer kommen können, eine Schwergewichtsmauer war letztendlich als Stütze für den Hang nicht nötig. Bauherr ist der Freistaat Bayern, freut sich Beilngries Bürgermeister Alexander Anetsberger. Die Stadt musste keinen Cent beisteuern und schließt doch eine bedeutende Lücke im Radwegenetz.