Taxifahrer geprellt

Ingolstadt (intv) Eine Menge Geld und übermäßiger Alkoholkonsum wurden in der Nacht zum Donnerstag einem 29-Jährigen zum Verhängnis. Der Mann ließ sich mit einem Taxi vom Dachauer Bahnhof nach Ingolstadt fahren. Dass er die Fahrtkosten von 160 Euro nicht bei sich trug, wurde dem jungen Mann erst bewusst, als er den Zielort erreichte. Der Taxifahrer fuhr seinen Kunden daraufhin zu einer Bankfiliale. Dieser machte jedoch keine Anstalten, Geld abzuheben. Nachdem das Taxi nun die Polizeidienststelle ansteuerte wurde der 29-Jährige sich im Klaren über seine missliche Lage und versuchte zu flüchten. Seine starke Alkoholisierung ließ den Fluchtversuch jedoch scheitern. Ein anschließender Alkoholtest stellte 3,0 Promille fest. Die Fahrtkosten wurden von der Mutter des Mannes übernommen.