Tankstellenräuber nach showreifer Flucht in Schweitenkirchen gefasst

Schweitenkirchen (intv) Ein Mann aus Ingolstadt hat sich Samstag Mittag eine filmreife Verfolgung mit der Polizei geliefert. Nachdem er eine Münchener Tankstelle überfallen hatte, flüchtete der 25 jährige zunächst. Weil der Angestellte der Tankstelle ein Foto des Kennzeichens schießen konnte, wurde der Flüchtige wenig später auf der A9 Richtung Ingolstadt ausfindig gemacht. Dieser nahm die nächstgelegene Ausfahrt und raste mit 140km/h Richtung Ortsmitte Schweitenkirchen. Um keine Unbeteiligten zu gefährden, brach die Polizei die Verfolgung ab. Als der rücksichtslose Fahrer wenig später ein anderes Auto überholen wollte, streifte er dieses und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Er krachte in ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug und flüchtete zu Fuß weiter. Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte der Ingolstädter aber eine gute halbe Stunde später gefasst werden. Er hatte sich mit seiner Beute in einer Papiertonne versteckt. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand.