Süddeutsches Final 4: ESV Ingolstadt holt den Meistertitel

Ingolstadt (intv) Für die Schanzer Floorball Herrenmanschaft des ESV Ingolstadt war es ein emotionales Wochenende. Nach einer gelungenen Saison sind die Eisenbahner als bayerischer Vizemeister ins Süddeutsche Final 4 eingezogen. Am Samstag und Sonntag ging es dann in der Paul-Wegmann-Halle in Ingolstadt um nichts geringeres als den Süddeutschen Meistertitel.

Im Halbfinale wartete auf das Team um Spielercoach Patrick Niefnecker der baden-württembergische Meister, die Sportvereinigung Feuerbach aus Stuttgart. Im Tor der Gegner, der ehemalige Stamm-Goalie des ESV Armin Faig. Zu Beginn der Partie sah es gar nicht gut aus für die Schanzer. Stuttgart ging früh mit 1:0 in Führung und es dauerte bis zur 16. Spielminute bis der ESV Express Fahrt aufnehmen sollte. Dann überrollten die Eisenbahner ihre Gegner aber. Mit vier Toren in nur vier Minuten. Im Mittelabschnitt lagen die Schanzer zwischenzeitlich sogar mit 7:2 vorne. Im Schlussabschitt fielen noch zwei Tore zum 9:4 Endstand. Die Schanzer damit im Finale um die Suddeutsche Meisterschaft. Am Sonntag im Finale standen sich somit der beayerische Meister aus München und der Vizemeister Ingolstadt gegenüber. Auch in diesem Spiel gingen zunächst die Gäste in Führung, aber die Schanzer zeigten in einem körperbetonten Spiel vollen Einsatz. Ab der 16. Minute lagen die Eisenbahner in Führung und sollten sich diese nicht mehr nehmen lassen. 9:5 der Endstand. Der ESV Ingolstadt damit neuer süddeutscher Meister im Floorball. Der bisher größte Erfolg für die Herren in der Vereinsgeschichte. Ein emotionaler Moment für die ganze Mannschaft.

Jetzt genießen die Spieler erst einmal ihre wohlverdiente Sommerpause. Auf den Aufstieg hat die Mannschaft dieses Jahr bewusst verzichtet. Langfristig heißt das Ziel aber 2. Bundesliga.