Sturmnacht

Ingolstadt (intv) Umgeknickte Bäume, blockierte Straßen. Mehr als 90 Feuerwehrleute waren bis zum frühen Morgen im Einsatz. In und um Ingolstadt erreichten die orkanartigen Böen teilweise bis zu 140 Kilometer pro Stunde. Entwurzelte und umgeknickte Bäume blockierten vor allem im Landkreis Eichstätt die Straßen. In Großmehring stürzten mehrere Bauzäune um. In Karlshuld fiel zeitweise der Strom aus und im Bereich Friedrichshofen war das Mobilfunknetz gestört. Auch die Staatsstraße 2214 bei Irgertsheim war durch umgestürzte Bäume blockiert.

Herumfliegende Trümmer haben in Ingolstadt mehrere Autos in der Pascalstraße beschädigt. In Haunstadt landete ein Baum in einer Stromleitung. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

In den nächsten Tagen ist mit keinen weiteren Unwettern zu rechnen. Pünktlich zum Wochenende erwarten uns sogar wieder hochsommerliche Temperaturen.