Stummfilmpianist Walter Molitor begleitet Schwarz-Weiß-Klassiker im Klostersaal

Neumarkt (intv) So richtig stumm war der Stummfilm noch nie. Von Beginn an, seit dem Jahr 1895, begleitete ein Klavierspieler, oder sogar kleine Filmorchester die Handlung. Einer der diese Kunst seit über 40 Jahren pflegt und beherrscht ist Walter Molitor, alias „Miller The Killer“. Am Freitag Abend war der Stummfilmpianist aus Nürnberg, auf Einladung des K3 Kulturvereins Neumarkt, zu Gast im Klostersaal des Evangelischen Zentrums. Der freiberufliche Musiklehrer begleitete mit seinem virtuosen Klavierspiel einen absoluten Klassiker in Schwarz-Weiß. Gezeigt wurde „Die Puppe“, ein deutscher Stummfilm von Ernst Lubitsch aus dem Jahr 1919. Fortgesetzt wird die Stummfilmreihe, im Rahmen der Veranstaltungsreihe des K3 Kulturvereins Neumarkt, am 30.04.2018 mit „Nosferatu“. Der Stummfilmklassiker wird mit Live-Musik von Lizzy Aumeier und Horst Faigl gezeigt, ebenfalls im Klostersaal im evangelischen Gemeindezentrum.