Streik der städtischen Kitas in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Als Mutter beruflich Karriere machen. Das ist vielen nur möglich, wenn sie ihre Kinder in einer Kindertageseinrichtung abgegeben können, in denen sich qualifizierte Erzieher um sie kümmern. Doch die gute Arbeit die wir von den Erzieherinnen erwarten sollte auch gut bezahlt werden. So liegt der bayerische Durchschnittslohn lediglich bei rund 2.300 Euro brutto. Heute sind nicht nur die Mitarbeiter der kommunalen Kindertages- und Pflegeeinrichtungen, sondern auch Mitarbeiter des Einzelhandels für die Aufwertung ihrer Berufe in Streik getreten. Rund 600 Menschen sind heute dem Streikaufruf der Gewerkschaften ver.di und GEW gefolgt. Seit mehr als drei Monaten wurde ergebnislos verhandelt. In einer Urabstimmung stimmten mehr als 93 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder für Streik.

Eine baldige Einigung im Tarifstreit wird nicht erwartet. Deshalb sind ab Mittwoch nächster Woche die kommunalen Kindertageseinrichtungen erneut zum Streik aufgerufen.