Straßenarbeiter verletzt

Ingolstadt (intv) Mit schwereren Beinverletzungen musste am Donnerstag ein Straßenarbeiter ins Ingolstädter Klinikum eingeliefert werden. Eine Firma führt derzeit in Manching in der Ingolstädter Straße Bauarbeiten durch. Dabei wollte der Baggerführer ein von einem Gehweg herausgerissenes Teil, das rund 700 kg schwer war, wegziehen. Eine Kralle des Greifarms blieb dabei an einem Unterflurhydranten hängen. Ein 52-Jähriger nahm dies wahr und wollte das Teil von der Kralle des Baggers lösen. Genau in diesem Moment fiel das aufgerichtete Teerstück um und traf den Arbeiter am Bein. Der Mann, der in der Nähe von Regen in der Oberpfalz zu Hause ist, erlitt eine lange und tiefe Wunde am Schienbein.