Stilles Gedenken an Paris – Schweigeminute in Neuburg

Neuburg (intv) Vergangenen Freitag ermordeten IS-Terroristen 132  Menschen in Paris – gestern Abend gedachte man in Neuburg den Opfern des Massakers an Unschuldigen. Im stillen Gedenken trafen sich Oberbürgermeister, Bürger, Stadträte und Vertreter der Kirchen zu einer Schweigeminute, es wurden Kerzen vor dem Bücherturm entzündet. Mit dieser Geste wollten die Stadt und ihre Bürger ihre Anteilnahme auch mit Neuburgs französischen Partnerstadt Sete ausdrücken.