Stefan Kumpf gewinnt Stichwahl in Karlskron

Karlskron (intv) Stefan Kumpf hat die Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters in Karlskron gewonnen. Der Kandidat der CSU gewann mit 58,48 Prozent der Stimmen. Kurt Bachhuber von den Freien Wählern unterlag mit 41,52 Prozent.

„Der Wahlabend war sehr emotional, weil viele Freunde und Familienangehörige mit im Rathaus waren“, sagte der glückliche Gewinner nach Bekanntgabe des vorläufigen Endergebnisses. Ein Bürgermeisterwechsel war in Karlskron vorprogrammiert: Friedrich Kothmayr (FW) war nach 24 Jahren kommunalpolitischer Tätigkeit nicht mehr zur Wahl angetreten. Nun gibt es jedoch auch einen Machtwechsel im Gemeinderat, denn mit 5 Sitzen plus Bürgermeister ist die CSU nun die dominierende Partei in Karlskron. Die Freien Wähler sind mit 4 Mandaten vertreten, gefolgt von der SPD (3 Sitze). Ins Gremium geschafft haben es diesmal auch die Grünen (2) sowie die neue Compakt-Liste Karlskron (2). Da Stefan Kumpf Kraft seines Amtes automatisch Gemeinderatsmitglied ist, rückt für ihn nun CSU-Kandidatin Lena Hufnagl nach. Die 20-jährige Auszubildende ist damit eine der jüngsten Gemeinderätinnen der Region. Bei der Wahl vor zwei Wochen erhielt sie 6,72 Prozent der Stimmen.

Kumpf will sich in seiner Amtszeit vor allem für schnelles Internet und echte Bürgerbeteiligung einsetzen. Daneben sind Ortsumgehung und Verkehrsentlastung wichtige Anliegen für den 35-jährigen.

Glückwünsche gab es am Wahlabend auch noch per Blasmusik: Die Adelshausener Musikanten waren extra zum Rathaus gekommen, um den Mann zu beglückwünschen, der in Karlskron künftig den Ton angibt – Stefan Kumpf durfte das Orchester sogar probeweise dirigieren.