Städtepartnerschaft: Lehmann zurück aus Foshan

Ingolstadt (intv) Nun sind es also zehn an der Zahl. Vorgestern unterzeichnete Ingolstadts Oberbürgermeister Alfred Lehmann den Vertrag zur Städtepartnerschaft mit dem chinesischen Foshan. Wir haben das Stadtoberhaupt heute gleich nach seiner Rückkehr getroffen. Die 13 Stunden Flug sieht man dem Stadtoberhaupt nicht an.
Er zeigt sich beeindruckt von dem Bauboom in Foshan: „Dort wo das Werk von Audi und VW in Zukunft A3-Limousinen und  A3-Sportbacks vom Band laufen lassen, war vor zwei Jahren noch grüne Wiese“, erzählt Lehmann. Er erhofft sich viel von der Städtepartnerschaft zwischen Ingolstadt und Foshan. Auch in den Bereichen Mittelstand, Forschung, Bildung und Medizin soll in den nächsten Jahren ein reger Austausch stattfinden. Denn von einander lernen steht im Mittelpunkt einer Partnerschaft zweier Städte. Somit kommen vielleicht auch bald schon die Schanzer Bürger dem Reich der Mitte ein Stück näher.